Chachapoyas & Cajamarca

8 Tage / 7 Nächte

Reiseverlauf

 

Tag  1: Chiclayo - Chachapoyas             

La Casona de Chachapoyas**

(-/M/A)

Heute Morgen verlassen wir Chiclayo in unserem privaten Fahrzeug in Richtung Chachapoyas (ca. 10 Stunden Fahrt). Chachapoyas war das Zentrum der gleichnamigen Kultur bis sie im 15. Jahrhundert von den Inkas erobert wurde. Im Jahre 1538 wurde die Stadt von den spanischen Eroberern unter dem Namen "San Juan de la Frontera de los Chachapoyas" gegründet. Aufgrund ihrer wichtigen historischen Bedeutung ist sie heutzutage die Hauptstadt des Departamentos Amazonas. In Chachapoyas übernachten wir heute auch..


Tag  2:  Chachapoyas - Gocta - Cocachimba

Gocta Lodge***

(F/M/-)

Heute Früh verlasse wir Chachapoyas in Richtung Cocachimba, von wo aus wir dann zu unserer Wanderung zu den Gocta Wasserfällen aufbrechen. Auf dem Weg können wir die Flora und Fauna des Bergnebelwaldes näher kennen lernen. Die eindrucksvollen Wasserfälle am Ende unserer Wanderung werden Sie aus dem Staunen nicht mehr heruaskommen lassen! Unser Mittagessen nehmen wir dann auch ganz in der Nähe von Gocta ein, um am späten Nachmittag nach Cocachimba zurück zu kehren.


Tag  3:  Cocachimba - Karajia - Quiocta - Chachapoyas

La Casona de Chachapoyas** (F/M/-)

Nach dem Frühstück machen wir uns auf, um die Sarkophage in Karajía kennen zu lernen. Wir fahren unter anderen durch die Dörfer von Luya und Cohechan bis wir nach Cruzpata kommen, wo wir nach einer kurzen Wanderung zu der großen Klippe kommen, in welcher wir die rätselhaften Sarkophage vorfinden. Es ist interessant zu wissen, dass die Sarkophage aus zwei Teilen bestehen; einem Kopfteil und dem Unterteil, die sehr passgenau gefertigt wurden und eine Höhe von 2,70 m erreichen. Man kennt die Sarkophage in Chachapoyas als "purun machus" (Quechua: "purun" oder wild und "machu" alt) und es ist wahrscheinlich, dass in diesen die höchsten Oberhäupter der Chachapoyas bestattet wurden. Nach unserem Besuch in Karajía fahren wir nach Quiocta, wo wir die wunderschönen Tropfsteinhöhlen mit ihren beeindruckenden Stalagmiten und Stalaktiten besuchen. Am späten Nachmittag Fahrt nach Chachapoyas.


Tag  4:  Chachapoyas - Kuélap - Leymebamba

La Casona de Leymebamba**

(F/M/A)

Heute setzen wir unsere Reise nach Kuélap fort, einer spektakulären Konstruktion aus der Vor-Inka-Periode auf dem Gipfel eines Berges. Es ist auch bekannt als das zweite Machu Picchu. Auch wenn es schon 60 Jahre vor diesem entdeckt wurde, ist es bei weitem nicht so bekannt. Seine dicken und hohen Mauern sind wirklich beeindruckend und im Inneren finden sich ca. 480 Gebäudestrukturen, wovon die meisten im typischen Stil der Chachapoyas gehalten sind. Zu Mittag essen wir in Choctamal, einem Dorf in der Nähe, bevor wir nach Leimebamba aufbrechen, wo wir die Nacht verbringen.


Tag  5:  Leymebamba - Revash - Leymebamba

La Casona de Leymebamba**

(F/M/-)

Nach dem Frühstück können wir einen Ausflug zu Pferde genießen, der uns zu den malerischen Grabstätten von Revash führt. Die Wände der Mausoleen sind verziert mit geometrischen Figuren und Bildern der Lamafamilie. Nach der Besichtigung von Revash fahren wir weiter nach Leimebamba, wo wir das Museum Mallqui besuchen werden. In diesem findet sich eine Sammlung von 219 gut erhaltenen Mumien der Chachapoyas Kultur, die bei der Kondor-Lagune entdeckt wurden. Außerdem finden wir dort einen Garten mit mehr als 100 Orchideenarten, die in der Nähe von Leymebamba wachsen. Die heutige Nacht verbringen wir in Leymebamba


Tag  6:  Leymebamba - Cajamarca

Costa del Sol***

(F/-/-)

Nach einem frühen Frühstück beginnt eine der spektakulärsten Fahrten in Peru (ca. 9 Stunden Fahrzeit). Die Route führt über Celedín nach Cajamarca und wir können hierbei unterschiedlichste Landschaften kennen lernen - der Bergnebelwald der Region geht hierbei über in karge wüstenähnlichen Abschnitte und wir sehen auch den Marañon Canyon, der vom gleichnamigen Fluss durchzogen wird. Am frühen Abend erreichen wir Cajamarca, wo wir uns nach der Fahrt entspannen können.


Tag  7:  Cajamarca

Costa del Sol***

(F/M/-)

Heute Morgen fahren wir zu den Ventanillas de Otuzco, einem Friedhof aus der Prä-Inka-Periode, der dem Besucher eine Galerie an Beerdingsstätten darbietet. Die Gräber sind in den Stein geschlagen worden und sehen von weitem aus wie kleine Fenster im Berg. Nach dem Mittagessen besichtigen wir zu Fuß die interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt Cajamarca. Hierzu zählen der "Plaza de Armas", die Kathedrale, die Kirche aus dem 17. Jahrhundert San Francisco, in welcher auch ein kleines Museum mir religiösen Kunstgegenständen untergebracht ist. Außerdem besuchen wir den "Raum der Befreiung" (Cuarto del rescate), welchen der letzte Inkaherrscher Atahualpa im Tausch gegen seine Freiheit einmal mit Gold und zweimal mit Silber auffüllen lassen wollte. Danach fahren wir weiter zur Kirche Belén, die komplett aus Vulkangestein erbaut wurde.


Tag  8:  Cajamarca

 

(F/-/-)

Transfer zum Flughafen oder Busterminal für Ihre Weiterreise.


Preise & Termine 2019

Termine: Täglich  
Preis pro Person 1 Person 2 Personen 3 Personen 4 Personen
  EZ DZ EZ DZ EZ DZ EZ
Private Leistungen (Privatwagen, englischspr. R.) € 4050,- € 2200,- € 2300,- € 1690,- € 1790,- € 1460,- € 1350,-

Unsere Leistungen

Im Preis enthalten:

- Lodge-Übernachtungen im DZ bzw. DBZ (Aufpreis EZ EUR 40,- pro Nacht)
- Vollpension (Vom Mittagessen des 1. Tages bis zum Frühstück am letzten Tag)
- Eintritt zum Reservat
- Professioneller, naturkundlicher Guide (deutschsprachig)
- Alle Transporte von der Ankunft am Flughafen in Iquitos bis zur Rückfahrt zum Flughafen
- Alle in Ihrem Reiseverlauf beschriebenen geführten Ausflüge

Nicht im Preis enthalten:

- Anreise nach Chiclayo bzw. Abreise ab Cajamarca
- Nicht erwähnte Mahlzeiten, Getränke
- Persönliche Ausgaben
- Trinkgelder